1991, Mai 16

Neue Weihe der Nepomukkapelle auf dem Alten Friedhof an der Johannesstraße nach dem Abschluss der Grundsanierung

Nach sieben Jahren werden die umfassenden Sanierungsarbeiten an der Kapelle beendet, bei denen im Mai 1985 unter alten Farbschichten die historische Farbfassung aus der Barockzeit wiederentdeckt worden war. Die Sanierung hat weitgehend den Charakter aus der Erbauungszeit wieder hergestellt.

Klein ist sie, die Kapelle auf dem alten Siegburger Friedhof, aber "von grenzüberschreitender Bedeutung", wie Benediktinerabt Dr. Placidus Mittler fand, der die Johannes-Nepomuk-Kapelle nach ihrer aufwendigen Restaurierung gestern abend neu weihte und die feierliche Benediktion (Segung) des neuen Altars vornahm. ...Grenzüberschreitend, so der Abt in seiner Predigt, sei die Johannes-Nepomuk-Kapelle nicht nur, weil sie die Toten auf dem Friedhof mit den Lebenden verbinde, sondern auch, weil sie sichtbares Zeichen "für die Solidarität unter den Pfarrgemeinden" sei. 1980 verkaufte die Servatius-Gemeinde das Gotteshaus zu einem symbolischen Preis von 1 DM an die Anno-Pfarrei, die alsbald mit der Restaurierung begann. Alte Friedhofskapelle als Zeichen der Solidarität. Auszug aus dem Artikel:Rhein-Sieg-Rundschau vom 17. Mai 1991


Nepomukkapelle - Der Eingang heute
Nepomukkapelle - Der Eingang heute
Nepomukkapelle - der Eingang um 1900
Nepomukkapelle - der Eingang um 1900
Blick von der Johannesstraße auf die Nepomukkapelle, 2009 (Bild-ID: 14306)
Blick von der Johannesstraße auf die Nepomukkapelle, 2009 (Bild-ID: 14306)
Der helle Innenraum mit dem 1991 geweihten Altar, in den Holzreliefs mit den vier Evangelisten integriert wurden, die aus  Altarbänken der alten Annokirche stammen. (Bild-ID: 13456)
Der helle Innenraum mit dem 1991 geweihten Altar, in den Holzreliefs mit den vier Evangelisten integriert wurden, die aus Altarbänken der alten Annokirche stammen. (Bild-ID: 13456)

Das Mittelmotiv an der Decke (Bild-ID: 13460)
Das Mittelmotiv an der Decke (Bild-ID: 13460)
Die Glasfenster wurden von Melchior Franz, Köln, mit zarten Details ausgestattet. (Bild-ID: 13453)
Die Glasfenster wurden von Melchior Franz, Köln, mit zarten Details ausgestattet. (Bild-ID: 13453)