1877, August 18

Enthüllung des Kriegerdenkmals auf dem Markt

Mit einem großen Festakt wird das Kriegerdenkmal auf dem Markt enthüllt, das der Erinnerung der in den Kriegen 1866 und 1870/71 gefallenen Soldaten aus dem damaligen Siegkreis gewidmet ist. Das Denkmal ist ein Entwurf des Breslauer Architekten Ritschert, ausgeführt durch den Steinhauer Olzen aus Bonn, gefertigt aus Welfinger Sandstein. Es wird bekrönt durch den Nachguss einer Rauch´schen Viktoria.

Der ganze Markt prangte im Festgewande und das Gesamtbild, welches sich dem Auge darbot, als Alle Stellung genommen, war ein wirklich großartiges und imposantes. Auf der einen Seite standen die Elementarschüler, die Zöglinge des Gymnasiums und des Lehrer-Seminars mit einer Abtheilung des hiesigen Schützenchors in Paradeuniform. Auf der anderen Seite die Gesangsvereine von Siegburg und Sieglar, die Turner in ihrer kleidsamen Tracht und eine zweite Abtheilung Schützen. Unmittelbar vor dem Denkmal waren 30 weißgekleidete Mädchen mit Kränzen aufgestellt, hinter denselben befanden sich die Ehrengäste, das eingeladene Offiziercorps, das Denkmal-Comité und die kameradschaftlichen Vereine mit ihren Vereinsfahnen. Nachdem die Musik einen Choral geblasen und die Gesangsvereine das schöne Lied: „Hurra Germania!“ vorgetragen, bestieg Herr Dr. Schwann die Rednerbühne und hielt folgende Festrede. [Zum Ende des Festakts berichtet die Zeitung:] Die Kinder traten vor und legten die Kränze auf das Denkmal zu Ehren Derjenigen nieder, die den Tod fanden für König und Vaterland und jetzt ruhen in fremder Erde. Sie ist ihnen leicht, dass sind wir gewiß:
Denn wer den Tod im heil´ gen Kampfe fand, ruht auch in fremder Erd´ im Vaterland.
Ausschnitt aus dem Bericht der Siegburger Zeitung vom 25. August 1877.


Beilage der Siegburger Zeitung mit der Liste der Namen der Gefallenen, die auf dem Sockel im Kriegerdenkmal eingraviert sind.
Beilage der Siegburger Zeitung mit der Liste der Namen der Gefallenen, die auf dem Sockel im Kriegerdenkmal eingraviert sind.
Blick auf das Kriegerdenkmal vom unteren Markt aus, Postkarte geschrieben 1909.
Blick auf das Kriegerdenkmal vom unteren Markt aus, Postkarte geschrieben 1909.
Blick aus der Häuserzeile am oberen Markt auf das neuerrichtete Denkmal, Postkarte um 1900.
Blick aus der Häuserzeile am oberen Markt auf das neuerrichtete Denkmal, Postkarte um 1900.
Blick auf Denkmal und Abtei, zusammen mit einer Vignette, die das Bild des 1907 eröffneten Kreishauses zeigt.
Blick auf Denkmal und Abtei, zusammen mit einer Vignette, die das Bild des 1907 eröffneten Kreishauses zeigt.