1928, März 14

Vertragsabschluss zwischen der Stadt und der Bemberg AG (Wuppertal-)Barmen über die Errichtung einer Kunstseidenfabrik

Zwischen der Stadt und der Bemberg AG (Wuppertal-)Barmen wird ein Vertrag über die Errichtung einer Kunstseidenfabrik geschlossen. Die umfangreichen Produktionsanlagen, deren Rest man heute noch im Gewerbegebiet Wilhelm-Ostwald-Straße findet, werden bis Ende 1929 errichtet, auf Grund der Weltwirtschaftskrise wird die Produktion jedoch nie aufgenommen.

Mit dem Bau der Bemberg-Fabrik wird in Kürze begonnen. Um das Landschaftsbild, das durch die beiden Wolsberge, den Michaelsberg und die Sieg besonders reizvoll ist, durch den Neubau nicht allzu ungünstig zu beeinträchtigen, hat die Firma unter sechs der berühmtesten Architekten West- und Süddeutschlands einen Ideenwettbewerb ausgeschrieben. ... Neben den Lager- und Verwaltungsgebäuden wird ein großes Fabrikationsgebäude von 65 Meter Breite und 210 Meter Länge geschaffen, das nach der Wahnbachtalstraße zu als Hochbau von 32 Meter Tiefe und 26 Meter Höhe und nach der entgegengesetzten Richtung als Schettbau erscheint. Es werden 800 bis 1000 Bauarbeiter benötigt. Bei Vergebung der einzelnen Baulose sollen die Unternehmer und Handwerker von Siegburg bevorzugt behandelt werden, soweit das nach kaufmännischen Gesichtspunkten möglich erscheint. Das Werk wird ein eigenes Wasserwerk errichten, da die Brunnen des Städtischen Wasserwerks das benötige Quantum nicht liefern können. ... Für die Aufnahme der Produktion rechnet man mit Juli 1929. Es werden zunächst 1200 Arbeiter und 400 Arbeiterinnen zur Einstellung kommen. Das Unternehmen hat sich für die Werks- und Siedlungszwecke schon soviel gelände durch die Stadt gesichert, daß eine fünfache Vergrößerung der vorgenannten Gebäude worgenommen werden kann. Siegburger Zeitung vom 13. Mai 1928


Das Modell der zu erbauenden Fabrikanlage aus verschiedenen Ansichten, 1928
Das Modell der zu erbauenden Fabrikanlage aus verschiedenen Ansichten, 1928
Das Modell der zu erbauenden Fabrikanlage aus verschiedenen Ansichten, 1928
Das Modell der zu erbauenden Fabrikanlage aus verschiedenen Ansichten, 1928
Das Modell der zu erbauenden Fabrikanlage aus verschiedenen Ansichten, 1928
Das Modell der zu erbauenden Fabrikanlage aus verschiedenen Ansichten, 1928
Blick durch die alte Siegbrücke bei Buisdorf auf den Rohbau, 1928
Blick durch die alte Siegbrücke bei Buisdorf auf den Rohbau, 1928

Die Fabrikanlagen im Bau, 1929
Die Fabrikanlagen im Bau, 1929
Die leerstehenden Werkshallen, auf dem Schornstein prangt groß der Name "Bemberg", 1930.
Die leerstehenden Werkshallen, auf dem Schornstein prangt groß der Name "Bemberg", 1930.
Blick auf das leerstehende Werk von Wolsdorf aus, 1930
Blick auf das leerstehende Werk von Wolsdorf aus, 1930