1950, April 30

Einweihung des Paul-Schneider-Saals als Raum für Gottesdienste in der Annostraße

Der aus den Steinen der im Zweiten Weltkrieg zerstörten evangelischen Stadtkirche errichtete Paul-Schneider-Saal wird als Raum für Gottesdienste wird eingeweiht. Der Saal steht im Anschluss an das unzerstörte Gemeindehaus in der Annostraße.

Der 30. April 1950 wird der Evangelischen Gemeinde Siegburg als ein freudiger Gedenktag in Erinnerung bleiben; denn an diesem Sonntag Jubilate konnte sie die Einweihung des neuen schmuckgestalteten Kirchensaals feiern. Um 9 Uhr fand in dem bisherigen Gottesdienstraum in der Aula des Gymnasiums [Humperdinckstraße, heute VHS] eine letzte Andacht statt, von der aus die Gemeinde in einem Festzug zum neuen Kirchensaal, dem "Paul-Schneider-Saal" in der Annostraße zog. [Paul Robert Schneider ermordet am 18.7.1939 im KZ Buchenwald, ev. Pfarrer, Mitglied der Bekennenden Kirche, Opfer des Nationalsozialismus, auch „Prediger von Buchenwald“ genannt.] Hier übergab der leitende Architekt, Baumeister Heuser, Siegburg, den großen, schönen Schlüssel an den Präses der Landessynode der Evangelischen Kirche im Rheinland Herrn Dr. Held, Düsseldorf, der ihn Pastor Stähler übergab, damit er den Kirchsaal für die Gemeinde öffne. Der neue Beetsaal konnte die Gläubigen kaum fassen und viele mussten draußen bleiben; ... Ein gemischter Chor mit Orchesterbegleitung sang eine Kantate von Joh. Seb. Bach, in der die Solostimme jubilierte: "Die Welt ist heut ein Himmelreich." Bericht der Siegburger Zeitung am 2. Mai 1950


Postkarte von der alten evangelischen Kirche, die im Zweiten Weltkrieg zerstört wurde und dem auch heute noch existierenden Gemeindehaus in der Annostraße; geschrieben 1910.
Postkarte von der alten evangelischen Kirche, die im Zweiten Weltkrieg zerstört wurde und dem auch heute noch existierenden Gemeindehaus in der Annostraße; geschrieben 1910.
Grundsteinlegung zum Bau des Kirchsaales am 25.9.1949. In Bildmitte: Architekt Baumeister Heuser, Siegburg, der den Bau entwarf und ausführte. Fotograph: Kurt Porrio
Grundsteinlegung zum Bau des Kirchsaales am 25.9.1949. In Bildmitte: Architekt Baumeister Heuser, Siegburg, der den Bau entwarf und ausführte. Fotograph: Kurt Porrio
Gang des Präses Dr. Held mit dem Klerus der evangelischen Gemeinde vom  Gymnasium zum neuerrichteten Kirchensaal, 30.4.1950. Im Vordergrund rechts: Pfarrer Ufer. Fotograph: Kurt Porrio
Gang des Präses Dr. Held mit dem Klerus der evangelischen Gemeinde vom Gymnasium zum neuerrichteten Kirchensaal, 30.4.1950. Im Vordergrund rechts: Pfarrer Ufer. Fotograph: Kurt Porrio
Pfarrer Stähler öffnet die Kirchentür.Fotograph Kurt Porrio hält das Geschehen am 30.4.1950 mit der Kamera fest.
Pfarrer Stähler öffnet die Kirchentür.Fotograph Kurt Porrio hält das Geschehen am 30.4.1950 mit der Kamera fest.