Erlebnis Jugendfeuerwehr

Ihr 125-jähriges Jubiläum feierte im Sommer die Siegburger Feuerwehr. Eine gute Zukunft wird wesentlich von einer intakten Jugendarbeit bestimmt. Heinz Petersen gründete 1968 die Jugendfeuerwehr in der Kreisstadt. Seit fast drei ist Jahren ist Markus Völker als Nachfolger von Georg Burmann für die Geschicke verantwortlich. 45 Jungen und Mädchen gehören den zwei Nachwuchs-Gruppen an. Interessant und abwechslungsreich gestaltete Übungen legen die Grundlagen, auch für den geschickten Umgang mit den Gerätschaften. Doch auch Sport-, Bastel-, Video- und Spielabende stehen auf dem Programm. Tagestouren mit Besuchen von Freizeitparks, Besichtigungen anderer Wachen (etwa der Berufsfeuerwehr Köln oder Flughafenfeuerwehr) sind beliebt, ebenso Wochentouren, die während der Schulferien stattfinden. So ging es in den vergangenen Jahren nach München oder Kallmünz bei Regensburg. Ziel der letzten Tour war Hirschbach, dort ging es in eine Berg- und Skischule speziell für Kinder und Jugendliche. Übernachtet wurde in Zelten, Koch Helge Hildebrandt sorgte zehn Tage für die Verpflegung. Eine ganztägige Kanutour, eine Klettertour sowie eine Höhentour standen auf dem erlebnisreichen Programm. An Wochenenden geht es zuweilen auf Städtetour.
Wer Lust hat, unverbindlich einen der Übungsabende zu besuchen, kann sich bei Stadtjugendfeuerwehrwart Markus Völker unter 02241-5453610 melden. Die Gruppe A (Mädchen und Jungen im Alter zwischen 15 und 17 Jahren) wird geleitet von Ingo Lindlar und seinem Stellvertreter Björn Dietze. Ihr Übungsabend findet jeden Mittwoch von 18.30 Uhr bis 20.30 Uhr statt. In der Gruppe B können Mädchen und Jungen im Alter zwischen 12 und 14 Jahren teilnehmen. Ihr Übungsabend findet jeden Donnerstag von 18.30 Uhr bis 20.Uhr unter Leitung von Anne Siebel und ihren Stellvertretern Martin Euler und Emanuel Bollinger statt.