Paten- und Partnerschaften

Der Gedanke der Städtefreundschaft entwickelte sich nach dem Zweiten Weltkrieg. Anfänglich diente er den Flüchtlingen und Vertrieben mit dem Angebot einer Patenstadt in der neuen Heimat als Anlaufstelle, Menschen aus der verlorenen Heimat aufzufinden. Mit dem Wachsen des europäischen Gedankens sollten sich nun auch Partnerstädte in Freundschaft über die Landesgrenzen hinweg kennlernen, austauschen und Freundschaften pflegen. Hier erfahren Sie alles zu Patenschaften und Städtepartnerschaften Siegburgs.

1953, Mai 2

Begründung der Städtepatenschaft zwischen Bunzlau und Siegburg

Siegburg übernimmt die Patenschaft über die schlesische Stadt Bunzlau und bietet damit den Heimatvertriebenen einen Anlaufort.
» mehr