1911, Februar 21

Gründung des Siegwerk Chemisches Laboratorium GmbH, heute Siegwerk Druckfarben AG

Auf dem Fabrikareal der Kattunfabrik wird das das Siegwerk Chemisches Laboratorium GmbH gegründet, aus dem sich die heute weltweit operierende Siegwerk Druckfarben AG entwickelt.

Die Erfolge des Tiefdrucks im Illustrations- und Zeitungsbereich steigerten auch die Nachfrage nach geeigneter Druckfarbe. Das Labor der Kattunfabrik hatte in diesem Bereich durch die Zusammenarbeit mit der Photogravur bereits einschlägige Erfahrungen gesammelt und so lag es nahe, das Know-how ökonomisch zu nutzen. Diese Überlegungen führten am 21. Februar 1911 zur Gründung der "Siegwerk Chemisches Laboratorium GmbH". Der Leiter des chemischen Labors der Kattunfabrik, Dr. Fritz Rung, gehörte zu den vier Gesellschaftern des neuen Unternehmens. Weitere Anteile hielten Alfred und Eugen Keller sowie die Kattunfabrik Siegfeld selbst. Die Ziele des Unternehmens Siegwerk waren weit gespannt: Nicht nur Farben, sondern chemische Produkte aller Art sollten hier erforscht und hergestellt werden. Peter Heimerzheim (Hrsg.): In(k)novation. 100 Jahre Siegwerk-Innovationen. Siegwerk 2007


Blick auf das Siegwerk vom Turm der Abtei 1921
Blick auf das Siegwerk vom Turm der Abtei 1921
Luftbild um 1960, Freibad und Anno-Gymnasium an der Zeithstraße sind noch nicht erbaut.
Luftbild um 1960, Freibad und Anno-Gymnasium an der Zeithstraße sind noch nicht erbaut.
1979, die alte Einfahrt am Torhaus vorbei, ist noch in Betrieb.
1979, die alte Einfahrt am Torhaus vorbei, ist noch in Betrieb.
1997, ein Großteil der historischen Gebäude der Kattunfabrik sind grundlegend umgebaut und renoviert.
1997, ein Großteil der historischen Gebäude der Kattunfabrik sind grundlegend umgebaut und renoviert.

Luftbild anlässlich 100 Jahre Siegwerk AG, 2011. Foto Enno Urbeinz
Luftbild anlässlich 100 Jahre Siegwerk AG, 2011. Foto Enno Urbeinz

Weiterführende Links