2002, Juni 6

Verleihung der Ehrenbürgerschaft an Veronika Keller

Veronika Keller geb. Digeon von Monteton wird für ihr großzügiges soziales Engement um das gemeinschaftlich Wohl durch Ratsbeschluss vom 20. März 2002 das Ehrenbürgerrecht verliehen.

Gerade erst im polnischen Boleslawiec zum Ehrenbürger ernannt, schritt Bürgermeister Rolf Krieger gestern Abend im Siegburger Rathhaus selbst zur Tat: Er verlieh Veronika Keller, Ehefrau des bekannten Unternehmers Hans Alfrfed Keller, die höchste Würde, die die Kreisstadt zu vergeben hat. Krieger hob das soziale und kulturelle Engagement Kellers hervor, insbesondere für die Jugendbehindertenhilfe (JBH). Vor kurzem hatte die JBH als Dank für langjährige Unterstützung den Integrativen Kindergarten am Neuenhof in "Kinderburg Veronika Keller" umbenannt. Mit Ih, ihrem Mann Hans Alfred Keller, der 1985 geehrt wurde, und dem ehemaligen Abt des Benediktiner-Klosters Placidus Mittler hat die kreisstadt insgesamt drei lebende Ehrenbürger. Andrea Helfer im General-Anzeiger, 7. Juni 2002: Veronika Keller ist Ehrenbürgerin


Die neue Ehrenbürgerin in Bildmitte, v.l.n.r. Abt Dr. Placidus Mittler, Ehrenbürger, Bürgermeister Rolf Krieger mit Bürgermeisterkette, halbverdeckt der stellvertretende Bürgermeister Franz Huhn, Hans Alfred Keller, Ehrenbürger, 6. Juni 2002
Die neue Ehrenbürgerin in Bildmitte, v.l.n.r. Abt Dr. Placidus Mittler, Ehrenbürger, Bürgermeister Rolf Krieger mit Bürgermeisterkette, halbverdeckt der stellvertretende Bürgermeister Franz Huhn, Hans Alfred Keller, Ehrenbürger, 6. Juni 2002
Siegburger Ehrenbürger und Bürgermeister vor den großen Bild im Ratssaal, 6. Juni 2002
Siegburger Ehrenbürger und Bürgermeister vor den großen Bild im Ratssaal, 6. Juni 2002
Veronika Keller bei der Verleihung des Bundesverdienstkreuzes, 2. November 2010, links Bürgermeister Franz Huhn, rechts Landrat Frithjof Kühn
Veronika Keller bei der Verleihung des Bundesverdienstkreuzes, 2. November 2010, links Bürgermeister Franz Huhn, rechts Landrat Frithjof Kühn