1998, November 12

Verleihung der Ehrenbürgerschaft an Abt Dr. Placidus Mittler

Die Stadt verleiht Abt Dr. Placidus Mittler als Zeichen des Dankes und des Respekts der Bürgerinnen und Bürger der Stadt für das, was der Konvent in den letzten Jahrzehnten geleistet hat, die Ehrenbürgerschaft.

Ich hatte Probleme, die Ehrenbürgerschaft anzunehmen. ... Ich habe dann bei einem zweiten Gespräch die Bitte geäußert, daß man bei einer solchen Ehrung den ganzen Konvent - also alle meine Mitbrüder - einbeziehen möchte. Ich bin schließlich nicht aufgrund meiner Verdienste für die Stadt, sondern aufgrund meiner Stellung als "Abt der benediktinischen Gemeinschaft" vom Rat zum Ehrenbürger gewählt worden. Und weil sich dies so verhält, möchte ich Ihnen sehr herzlich - aber auch in Namen meiner Mitbrüder - für die Ehrung durch den Rat der Stadt Dank sagen. Das gute Verhältnis von Stadt und Abtei ist uns allen in Siegburg in die Wiege gelegt. ... Dem bisher Gesagten schließe ich einen zweiten Gedanken an. Als Herr Bürgermeister Krieger mich wegen der Ehrenbürgeschaft anrief, gab ich ihm zur Antwort: Ich könne damit nicht allzuviel anfangen; wiel ich mich immer bemüht habe, ein "guter Bürger" zu sein; das genüge doch wohl. Eine Steigerung von Bürger gibt es eigentlich nicht, wenigstens nicht für einen Menschen meiner Generation, der entscheidende Erlebnisse seiner Kindheit und Jugend in einer menschenverachtenden Diktatur durchmachen mußte. ... Als Bürger einer freiheitlichen Gesellschaftsordnung fühle ich mich - trotz aller Schwächen, trotz viel Palaver und Geschwätz, trotz unkontrollierter Machenschaften und Verwirrungen der Medien - wohl. Freiheit ist ein sehr hohes Gut. Der Freiheit halber kann man zu großen Opfern bereit sein. Und so möchte ich es hier und an diesem Tag bekennen: Ich freue mich, Bürger dieser Gesellschaft zu sein. Ich akzeptiere diese offene Gesellschaft, wenn sie auch mit vielen Schwachstellen behaftet ist, besonders im Hinblick auf die ethischen Werte, die wir als Christen im Blick auf die Bibel bejahen und durch unsere Gewissensentscheidung in Gesetzgebung und für die Praxis des Lebens umzusetzen bereit sein solten. Ich freue mich aber auch, daß es im Falle der Ehrenbürgerschaft nicht so geht wie bei anderen Ehrenmitgleischaften oder anderen Ehrentiteln, daß ich trotz der Ehrenbürgerschaft ein echter und in seiner Würde unangefochtener "Bürger" dieser Stadt und dieser Gesellschaft bleiben darf. ... Gott segne diese Stadt und ihre Bürger! Abt Dr. Placidus Mittler, Auszüge aus seiner Dankansprache am 12. November 1998 im Rathaus Siegburg


1998 - Bild 01

Bild vergrößern Abt Dr. Placidus Mittler, um 1995